Statements2022-11-09T09:03:05+01:00

Statements

911, 2022

Stellungnahme zum Eckpunktepapier der Bundesregierung zur Einführung einer kontrollierten Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken

9. November 2022|

Im durch den Bundesminister Prof. Dr. Karl Lauterbach vorgestellten Eckpunktepapier zur kontrollierten Abgabe von Genusscannabis an Erwachsene wird eine klare rechtliche Abgrenzung zwischen Genusscannabis, Medizinalcannabis und Nutzhanf mit eigenständigem Regelungsregime in Aussicht gestellt. Dies wird vom Bundesverband pharmazeutischer Cannabinoidunternehmen e. V. (BPC) begrüßt. Dennoch bewertet der BPC die Formulierungen des Eckpunktepapiers an einigen Stellen als zu vage, [...]

Statements

911, 2022

Stellungnahme zum Eckpunktepapier der Bundesregierung zur Einführung einer kontrollierten Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken

9. November 2022|

Im durch den Bundesminister Prof. Dr. Karl Lauterbach vorgestellten Eckpunktepapier zur kontrollierten Abgabe von Genusscannabis an Erwachsene wird eine klare rechtliche Abgrenzung zwischen Genusscannabis, Medizinalcannabis und Nutzhanf mit eigenständigem Regelungsregime in Aussicht gestellt. Dies wird vom Bundesverband pharmazeutischer Cannabinoidunternehmen e. V. (BPC) begrüßt. Dennoch bewertet der BPC die Formulierungen des Eckpunktepapiers an einigen Stellen als zu vage, sodass die Auswirkungen der geplanten gesetzlichen Regelungen auf den Bereich Medizinalcannabis schwer abzusehen sind. Es besteht, u. a. bei folgenden Inhalten dringend Konkretierungsbedarf: Streichung [...]

Statements

911, 2022

Stellungnahme zum Eckpunktepapier der Bundesregierung zur Einführung einer kontrollierten Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken

9. November 2022|

Im durch den Bundesminister Prof. Dr. Karl Lauterbach vorgestellten Eckpunktepapier zur kontrollierten Abgabe von Genusscannabis an Erwachsene wird eine klare rechtliche Abgrenzung zwischen Genusscannabis, Medizinalcannabis und Nutzhanf mit eigenständigem Regelungsregime in Aussicht gestellt. Dies wird vom Bundesverband pharmazeutischer Cannabinoidunternehmen e. V. (BPC) begrüßt. Dennoch bewertet der BPC die Formulierungen des Eckpunktepapiers an einigen Stellen als zu vage, sodass die Auswirkungen der geplanten gesetzlichen Regelungen auf den Bereich Medizinalcannabis schwer abzusehen sind. Es besteht, u. a. bei folgenden Inhalten dringend Konkretierungsbedarf: Streichung [...]

Nach oben